NEWS

2018-03-23

Grillen mit dem Dutch Oven


An Ostern gibt es gefüllte Lammschulter aus dem Dutch Oven. Macht Grillen mit einem Kochtopf Sinn? Auf jeden Fall. Ob Lagerfeuer oder Kohlegrill: mit einem Dutch Oven kann man braten, schmoren, kochen und backen.

Was ist ein Dutch Oven?
Der Dutch Oven ist ein Kochtopf mit Deckel aus Gusseisen.  Das Besondere ist eine ca. 2-3 cm hohe Borde am Deckelrand. Damit können Briketts auf den Deckel gelegt werden ohne herunter zu rollen.
In den USA ist der Dutch Oven seit dem 18. Jahrhundert bekannt. Er wurde von europäischen Siedlern mitgebracht –  häufig in den Niederlanden angefertigt.
Am Lagerfeuer wurde er auf einem Dreifuß auf die Glut gestellt und Glut auch auf den Deckel geschüttet.

Ein guter Dutch Oven sollte……
einen stabilen,  umklappbaren Henkel haben, um ihn besser transportieren zu können.
Der Deckel sollte auch mittig eine große Öse besitzen, um mit dem Deckelheber (sollte im Lieferumfang sein!) den Deckel – mit Briketts belegt – abheben zu können.
Der Deckelheber muss so konstruiert sein, dass man den Deckel sicher abheben kann, ohne dass er kippt und die Briketts im Essen landen.
Wir sind mit unserem Dutch Oven von Big BBQ sehr zufrieden.

Der Dutch Oven funktioniert quasi wie ein Backofen mit Ober- und Unterhitze.
Er wird auf dem Kohlegrill i.d.R. mit Unterhitze (Briketts unter dem Grillrost) und Oberhitze (Briketts auf dem Deckel) betrieben.



Unsere Erfahrung beim Grillen mit dem Dutch Oven:
1.    Nicht zu viel Hitze! Briketts verwenden (Grillkohle ist zu heiß und hält je nach Gericht nicht lange genug). Unter dem Topf auf dem Kohlerost des Grills dürfen die Briketts nicht zu nahe an den Topf reichen (keine Kohlekörbe verwenden. Die Briketts flach nebeneinander legen). Nicht zu viele Briketts nehmen.
2.    Genügend Flüssigkeit im Topf verwenden. Läuft der Dutch Oven  trocken, ist das Gericht schnell angebrannt. Die Menge der Flüssigkeit hängt von vielen Faktoren ab (Menge Gargut, Art des Garguts, Dichtigkeit des Deckels, …). Wenn ein Gericht zum ersten Mal getestet wird am besten nach der halben Garzeit den Deckel abheben und nachschauen, ob noch ausreichend Flüssigkeit drin ist.


Der Dutch Oven ist bei uns immer mal wieder im Einsatz.
Bei verschiedenen Schmorgerichten wie Rehkeule,
Tex-Mex-Bohnentopf,  mit Käse überbackene Aufläufe und gefüllten Cannellonis.